Content-Type

Aus SiteparkWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Content-Typen werden von den folgenden Input-Tags

verwendet um zu bestimmten welches Information-Objekt mit den eingegebenen Daten erzeugt werden soll. Nur mit Hilfe der Input-Tags können, innerhalb von Infosite, Daten für einen Artikel erzeugt, geändert und gelöscht werden. Je nach angegebenem Content-Type wird ein Information-Objekt verwendet.

Für ein Information-Objekt kann es mehrere Content-Typen geben, um die einzelnen Attribut des Objektes zu setzen. Für jedes Objekt-Attribut wird ein Input-Tag mit dem entsprechenden Content-Typ verwendet. Über den im Input-Tag angegebenen Namen werden die einzelnen Attribute des Objektes zusammengefasst.

Mit folgendem Tag wird z.B. ein QueryInformation-Objekt angelegt.

<sp:text name="myquery" type="query"/>

Mit diesem Tag wird ein Textfeld erzeugt. Wird dieses gefüllt und für einen Artikel gespeichert, wird ein QueryInformation-Objekt mit dem Namen myquery in dem Artikel angelegt. Das QueryInformation-Objekt besitzt das Attribut query. Über die Angabe des Content-Typ query wird das Objekt erzeugt und dieses Attribut des Objektes gesetzt.

Ein Information-Objekt besitzt nicht nur Attribute, die mit einem Content-Typ gesetzt werden müssen. Beispielsweise existiert für Information-Objekte das Attribut field. Hiermit kann der Feldname abgefragt werden, der mit dem name-Attribut von sp:text gesetzt wurde. Gleiches gilt für das Attribute locale.

Ist das Objekt erzeugt (nach dem speichern des Artikels), kann auf alle Felder des Objektes zugegriffen werden. Beispielsweise kann mit dem Attribut hasError des QueryInformation-Objekt abgefragt werden, ob die angegebenen Query der erforderlichen Syntax entspricht.

Für das QueryInformation-Objekt existiert nur ein Content-Typ. Es gibt aber auch andere Information-Objekt, die mehrere Content-Typen besitzen. Je nach Objekt können diese optional und unabhängig sein oder es sind mehrere Content-Typen notwendig, um das Objekt zu erzeugen. Um mehrere Attribute eines Objektes zu setzen, muß für jeden Content-Typ ein Input-Tag angegeben werden.

Content-Typen der Objekte

SimpleInformation

SimpleInformation-Objekte enthalten beliebige Text- und Zahlen-Daten sowie Links auf andere Elemente. Die mit den Content-Typen zu setzenden Attribute sind Listen. Dadurch ist es Möglich z.B. mehrere Text in einem Feldnamen zusammen zu fassen. Mit den folgenden Textfeldern

<sp:text name="mytext" type="text"/>
<sp:text name="mytext" type="text"/>

wird nach dem speichern des Artikels ein Objekt erzeugt, das für das Attribute text eine Liste enthält, in der die eingetragenen Text enthalten sind. Auf die Texte kann wie folgt zugegriffen werden

<sp:print name="mytext.text[0]"/>
<sp:print name="mytext.text[1]"/>

Die Attribute müssen als Liste bereit gestellt werden, um z.B. auch Multiselect-Boxen unterstützen zu können.

In vielen Fällen ist eine Liste aber nicht nötig. Um den Umgang mit dem SimpleInformation-Objekten zu vereinfachen, kann auch direkt die Liste ausgegeben werden.

<sp:print name="mytext.text"/>

Alle Texte in der Liste werden Komma-Separiert ausgegeben. Enthält die Liste nur einen Text, ist die Ausgabe identisch mit mytext.text[0]

Der Content-Typ text ist der Default-Content-Typ. Wird für einen Input-Tag kein Content-Typ angegeben, wird der Typ auf text gesetzt. Aus diesem Grund wird das text-Attribut auch ausgegeben, wenn in der Ausgabe kein Attribut angegeben wird.

<sp:print name="mytext"/>

Wird ein anderer Content-Type gesetzt muss dieser für die Ausgabe immer mit angegeben werden.

Content-Typ Beschreibung ab IES Version
text Kann beliebigen Text enthalten 1
url Feld für URL's 1
number Feld für Zahlen 1
date Feld für Zeit- und Datums-Angaben 1
mail Feld für Email-Adressen 1
linktext Feld für Linktexte 1
link Verknüpfung zu einem anderen Element. Je nach verwendetem Linktyp (link, systemlink, navlink), werden verlinkte Artikel bei Änderungen dieser Artikel neu generiert, um die Änderungen in den Herausgeschriebenen Seiten zu übernehmen. Detailierte Informationen siehe Link-Service 1
systemlink Verknüpfung zu einem anderen Element. Je nach verwendetem Linktyp (link, systemlink, navlink), werden verlinkte Artikel bei Änderungen dieser Artikel neu generiert, um die Änderungen in den Herausgeschriebenen Seiten zu übernehmen. Detailierte Informationen siehe Link-Service 1
navlink Verknüpfung zu einem anderen Element. Je nach verwendetem Linktyp (link, systemlink, navlink), werden verlinkte Artikel bei Änderungen dieser Artikel neu generiert, um die Änderungen in den Herausgeschriebenen Seiten zu übernehmen. Detailierte Informationen siehe Link-Service 1
linklist Verknüpfungen zu einem anderen Element. Im Gegensatz zu link können kommasepariert mehrere Links angegeben werden. 2.0.3
systemlinklist Verknüpfungen zu einem anderen Element. Im Gegensatz zu systemlink können kommasepariert mehrere Links angegeben werden. 2.0.3
navlinklist Verknüpfungen zu einem anderen Element. Im Gegensatz zu navlink können kommasepariert mehrere Links angegeben werden. 2.0.3

QueryInformation

QueryInformation Objekte werden erzeugt um Suchabfragen zu definieren. Die Suchabfragen werden am Artikel gespeichert. In regelmäßigen Abständen werden die Suchabfragen der Artikel geprüft und sollte festgestellt werden, das sich das Ergebnis einer Suchabfrage geändert hat, wird der Artikel neu generiert. Diese Neugenerierung ist nur möglich, wenn Suchabfragen über das QueryInformation-Objekt definiert wurden.

Content-Typ Beschreibung ab IES Version
query Suchabfrage in SPQL 1

CounterInformation

CounterInformation Objekte werden erzeugt um Zähler zu definieren, die mit spt:counter verwendet werden können.

Content-Typ Beschreibung ab IES Version
counter Enthält den aktuellen Zählerstand 1

CalendarInformation

Um Attribute eines CalendarInformation zu definieren, so wird dieser Typ beim Subinformation-Tag angegeben. Die einzelnen Attribute haben weitere spezielle Typen, die in der Beschreibung des CalendarInformation zu sehen sind.

Content-Typ Beschreibung ab IES Version
calendar Erstellt ein CalendarInformation Objekt 2.0
Persönliche Werkzeuge
Geschützter Bereich